Werkstoffeigenschaften Technischer Keramik

Sembach verarbeitet verschiedene keramische Werkstoffe. Der Begriff Technische Keramik fasst diese Materialien zusammen. Zu diesen verschleißbeständigen Werkstoffen gehören u. a. Aluminiumoxid, Aluminiumtitanat, Cordierit, Forsterit, Mischoxide, Pyrostat, Steatit/Stealan, Superpyrostat oder Zirkoniumoxid und nicht zuletzt Siliziumnitrid.

Eigenschaften Technischer Keramik

Alle genannten Werkstoffe lassen sich durch vier grundlegende Eigenschaften charakterisieren:

  • die elektrische Isolation
  • die mechanische Härte
  • thermische Leitfähigkeit und Belastbarkeit
  • ästhetische und dekorative Anmutung

Je nach Werkstoff sind diese vier Eigenschaften unterschiedlich ausgeprägt.

Technische Keramik bietet viele Vorteile

Eines der Hauptattribute der Technischen Keramik ist ihre sehr gute elektrische Isolation. Silikatkeramiken erreichen im Vergleich zu anderen keramischen Werkstoffen den mit Abstand höchsten elektrischen Widerstand. Ein weiterer Vorteil der Technischen Keramik: die thermische Leitfähigkeit. Sie ist im Vergleich zu anderen Materialien wie Stahl oder Grauguss grundsätzlich sehr niedrig. Sehr hoch ist dagegen die thermische Belastbarkeit. Deshalb eignen sich bestimmte Werkstoffe ganz besonders für Hochtemperaturanwendungen. Und: Technische Keramik überzeugt auch in Anmutung und Haptik. Dekorative Design-Lichtschalter, der Lautstärkeknopf einer HiFi-Anlage oder Schmuck aus Technischer Keramik machen auch unter ästhetischen Gesichtspunkten eine exzellente Figur.

Weiterführende Details zu

Anwendungsspezifikation und keramischer Werkstoff

Wegen der unterschiedlichen Ausprägungen und Funktionen der Werkstoffe bietet Sembach eine Fachberatung zum Einsatz der keramischen Materialien an. Dabei legt Sembach größten Wert auf die spezifischen Anforderungen einer Anwendung. Sie müssen exakt identifiziert und definiert werden. Erst dann ergibt sich aus einer Analyse das konkrete Leistungsprofil, das der keramische Werkstoff innerhalb einer Anwendung erfüllen muss und auf diesem Weg findet sich der ideale keramische Werkstoff für den Einsatzfall.

 

Erfahren Sie mehr:

werkstoffeigenschaften